Flitterwochen zu Hause

Nach der Hochzeit nehmen sich die meisten frisch Verheirateten Urlaub und fahren oder fliegen in die Flitterwochen. Ferne Strände sind dabei genauso beliebt wie eine Reise im eigenen Land.
Aber auch zu Hause kann das soeben getraute Paar wunderschöne romantische Flitterwochen erleben. Die Kunst besteht lediglich darin, Abstand vom Alltag zu gewinnen und die gemeinsame Zeit so zu nutzen, dass beide Partner damit glücklich sind.

Warum die Flitterwochen zu Hause verbringen?

Die Gründe für die Flitterwochen in den eigenen vier Wänden sind unterschiedlich. Vielfach reichen die finanziellen Mittel einfach nicht aus, um einen Urlaub zu buchen. Gerade bei jungen Paaren ist dies häufig der Knackpunkt, denn die Hochzeit und die Feier können bekanntlich auch ganz schön ins Geld gehen. Manchmal sind es aber auch kleinere Kinder, denen das Hochzeitspaar keine Reise zumuten möchte oder das schlechte Gewissen nagt bei dem Gedanken, ein pflegebedürftiges Elternteil für ein oder zwei Wochen am Wohnort zurück zu lassen. Jedes Paar muss selbst entscheiden, welchen Freiraum es sich nehmen möchte und wie dann die gemeinsamen Flitterwochen verbracht werden.

Abstand vom Alltag
Um die Flitterwochen wirklich zu genießen, ist es äußerst wichtig, in dieser Zeit Abstand vom Alltag zu gewinnen. Das heißt in erster Linie: Telefon und Handy werden ausgeschaltet und auch die Türklingel abgestellt. Oder möchten Sie in der trauten Zweisamkeit mit Ihrem Schatz von einem
nervigen Vertreter an der Tür oder durch einen einstündigen Anruf der schwatzhaften Tante gestört werden? Und auch viele Chefs sind der Meinung, die lieben Mitarbeiter könnten doch mal kurz aushelfen, wenn sie schon zu Hause Urlaub machen – ein Anruf genügt schließlich… In den Flitterwochen haben auch Laptop und PC einmal freie Zeit. Es wäre doch schade, wenn jeder Partner vor seinem Rechner sitzt anstatt gemeinsam etwas Schönes zu unternehmen!

Ideen für die Flitterwochen zuhause

 

Wer alles mehr oder weniger dem Zufall überlässt, der muss sich nicht wundern, wenn die Flitterwochen langweilig werden oder sich doch wieder der Alltag einschleicht. Zwar muss nicht alles bis ins kleinste Detail geplant werden, jedoch kann es sinnvoll sein, feste Eckpunkte zu haben. Anstatt jeden Mittag am Her

Flitterwochen zu Hause

d zu stehen, können die frisch Vermählten in einem schönen romantischen Restaurant speisen. Ein Tag im Spa oder in der Wellnessoase schenken Wohlbefinden und neue Energie. Auch eine klassische Massage oder eine Hot Chocolate Massage verhelfen zu Entspannung und Gelassenheit – buchen Sie einfach eine Anwendung, welche bei Ihnen mit einem positiven Gefühl verbunden ist. Die Flitterwochen eignen sich auch hervorragend dazu, einige von den Ausflügen zu verwirklichen, für die im Alltag leider immer die Zeit fehlt. Gemeinsam auf der Elbe mit dem Dampfer dahinschippern, einmal mit der Seilbahn auf den Großglockner schweben oder im Kletterpark in luftiger Höhe spüren, wie wichtig ein zuverlässiger Partner doch ist. Es gibt 1000 Möglichkeiten, diese Zeit mit schönen Erlebnissen zu füllen. Dabei kommt es weniger auf die Unternehmung an sich an, sondern vielmehr auf die gemeinsame Zeit mit dem Partner.

Flitterwochen mit kleinen Kindern

Als kinderloses Paar allein ist es sicher viel einfacher, zu Hause die Flitterwochen zu verbringen. Da ist es kein Problem, bis spät in die Nacht in einem Restaurant zu sitzen oder am Morgen nicht vor 11 Uhr aus dem kuschelig warmen Bett zu kommen. Mit kleinen Kindern sieht die Sache jedoch schon wieder anders aus. Die Flitterwochen können dann nicht so uneingeschränkt genutzt werden wie sich das Paar das wünscht. Dennoch kann der Nachwuchs sicher den einen oder anderen Tag bei den Großeltern verbringen oder ein Babysitter kümmert sich für ein paar Stunden um den kleinen Schatz. Flitterwochen als Familie können übrigens wunderschön sein, wenn die lästigen Alltagspflichten nicht dazwischen kommen. Daheim kochen und spülen fällt aus. Statt ins Nobelrestaurant geht es dann vielleicht in eine familienfreundliche Gaststätte und anstelle eines Saunabesuches lieber in ein Erlebnisbad. Macht nichts – irgendwann sind die lieben Kleinen müde vom Tag und dann kann Romantik einziehen. Ein schönes Glas Wein, auf der Couch kuscheln, gute Gespräche…

Flitterwochen in den eigenen vier Wänden sind so schön, wie sich das Paar diese gestaltet. Mit realistischen Erwartungen und einer gesunden Portion an Abgrenzung gegenüber Alltagspflichten gelingt es garantiert, dass die Flitterwochen zu einer unvergesslichen Zeit werden.
Text: K. L.; Foto © Riccardo Piccinini

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*