Flirtparty – Fun, Feiern und neue Menschen kennenlernen

Was ist eine Flirtparty?

Mann und Frau auf einer Flirtparty

Erfahrene Singles kennen das Gefühl: Flirten will gelernt sein, denn zu oft wird aus der spielerischen Kontaktaufnahme ein verkrampftes Gespräch. Daher erfreuen sich seit einigen Jahren immer mehr Flirtpartys großer Beliebtheit. Die Gäste dieser Feiern sind vornehmlich Singles und auf der Suche nach einem netten Flirt. Vom harmlosen Smalltalk, über den Flirt mit wackeligen Knien und Herzrasen bis zum One Night Stand kann sich auf einer Flirtparty alles entwickeln.

Was ist eine Flirtparty?

Landesweit haben die Flirtpartys recht unterschiedlichen Charakter. Im Großen und Ganzen geht es jedoch darum, viel Spaß zu haben, gut zu feiern, ausgiebig zu tanzen und dabei andere Leute kennenzulernen. Der Clou: da das Motto „Flirten“ offensichtlich ist, fühlen sich die Partygäste nicht überrumpelt, wenn sie angesprochen oder angeschrieben werden. Flirtpartys werden von Diskotheken und Gaststätten veranstaltet. Neben dem Motto des Flirtens wird oft das bevorzugte Alter der Gäste angegeben, zum Beispiel von 25 – 35 oder 30-46 Jahren. Dementsprechend ist die Wahrscheinlichkeit, einen Gleichaltrigen Flirtpartner zu finden, höher. Die Musikauswahl für eine gute Stimmung auf der Party lässt sich als kleiner Nebeneffekt auch noch besser treffen.

Was ist anders auf einer solchen Flirtparty?

Als Gäste finden sich in erster Linie Singles auf einer Flirtparty ein, die nach der großen Liebe oder viel Spaß Ausschau halten. Ob es sich dabei nur um einen Flirt handelt oder jemand auf der Suche nach unverbindlichem Sex ist, lässt sich durch einen Farb-Code sofort erkennen. Er wird in Form von Armbändern, Herzen oder Ansteckern platziert: rot heißt „Stopp“, Grün „ich bin für alles offen“. Veranstalter, die öfters eine Flirtparty ausrichten, nutzen außerdem ein Computersystem, um die Kontaktaufnahme der Gäste durch Nachrichten untereinander zu organisieren. Diese Unterstützung schätzen die Singles sehr. Schüchterne und unsichere Frauen wie auch Männer wagen auf diese Weise den ersten Schritt des Flirtens. Auch Briefkästen, eine Poststelle oder Pinnwände mit Fotos werden dafür genutzt. Jeder kann selbst entscheiden, ob er später den persönlichen Kontakt mit einem interessanten oder attraktiven Gast aufnimmt. Damit verbindet die Flirtparty klassische Single-Partys mit den modernen Online-Partnerbörsen.

Lockere Stimmung ohne Zwang

Wer eine Flirtparty bereits einmal besucht hat, ist sich vollends im Klaren darüber, dass das Thema Flirten nicht zu eng gesehen werden kann. Nur wenige Gäste finden die ewige und große Liebe auf einer Flirtparty. Vielmehr genießen die Singles die Chance, mit anderen Alleinstehenden in Kontakt zu kommen und nicht ausschließlich von Paaren umgeben zu sein. Das unverfängliche und lustige Ambiente hebt die Stimmung und fördert den Kontakt untereinander.

Flirtparty Auf der Suche nach der „schnellen Nummer“ ?

Flirtpartys sind bekannt dafür, dass dort reichlich Alkohol fließt, die Gäste feiern und tanzen. Dabei fallen selbstverständlich die Hemmungen vieler Singles. Statt einer unverfänglichen Kontaktaufnahme in lockerer Atmosphäre kommt es nicht selten zu einem Überschreiten des Farb-Codes der anderen und zu respektlosem Verhalten. Die Suche nach einem One Night Stand gehört schon fast zum Standardrepertoire einiger Besucher. Darauf sollten auch schüchterne Singles eingestellt sein.

Lesen Sie auch:

  • Flirt Tipps für Frauen und Mädchen
  • Flirt-Tipps für Männer und Jungs
  • Was ist ein Blinddate?
  • Flirten lernen
  • Flirttipps für schüchterne Frauen und Männer


  • Fazit: Flirtpartys können sehr viel Spaß machen und liegen voll im Trend. Die Hoffnung, dort die große Liebe seines Lebens zu finden, sollten jedoch die meisten Menschen ablegen. Nüchtern betrachtet ist es wahrscheinlicher, die Frau oder den Mann fürs Leben in einem Fahrstuhl, dem Supermarkt oder im Job zu finden. [ Foto: © pio3 ]

    Hinterlasse jetzt einen Kommentar

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *